Bürgermeister Berthold Dorweiler verpflichtet den ersten Beigeordneten Othmar Schneider (oben) und den Beigeordneten Jerome Neckenich (Mitte);
der Gemeinderat Filsen vor dem Wahrzeichen des Dorfes, der Wachport.

 

Neuer Gemeinderat nimmt Arbeit auf

Sitzung Ottmar Schneider und Jerome Neckenich zu Beigeordneten gewählt

Rhein-Lahn-Zeitung,  vom Samstag, dem 19.7.2014


Filsen. In gewohnt harmonischer Atmosphäre verpflichtete der alte und neue Ortsbürgermeister Berthold Dorweiler per Handschlag die Ratsmitglieder für die Legislaturperiode 2014 bis 2019 und wünschte allen Anwesenden eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Zuerst galt es jedoch, fünf Ratsmitglieder zu verabschieden, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatten. Bernd Fuchs, Werner Hewel, Wolfgang Krieger, Alfred Neckenich und Roger Nengel gehören dem Rat nicht mehr an. Berthold Dorweiler dankte ihnen für die engagierte Mitarbeit im Rat und erwähnte auch ihre sonstigen ehrenamtlichen Leistungen. So führt Bernd Fuchs auch weiterhin den Heimatverein als Vorsitzender, Wolfgang Krieger engagiert sich in Feuerwehr, Karneval und Kirchenchor, Alfred Neckenich wiederum betreut die Homepage der Ortsgemeinde Filsen und führt den Geschichtestammtisch. Bernd Fuchs und Alfred Neckenich erhielten außerdem eine Dankurkunde des Gemeinde- und Städtebundes für mehr als 20 Jahre Ehrenamtsarbeit auf kommunaler Ebene.

Nach seiner Ernennung zum Ortsbürgermeister durch den Ersten Beigeordneten Othmar Schneider dankte Dorweiler noch dem weiterhin im Rat vertretenen Beigeordneten Roland Koch für seine besonderen Leistungen zugunsten der Dorfgemeinschaft.

Anschließend nannte Berthold Dorweiler einige der vorrangigen Ziele, die in der neuen Amtszeit anstehen. Dazu zählen Themen wie der Breitbandversorgung in Filsen, der Abschluss der Flurbereinigung im Rheinbogen, seniorengerechte Wohnbedingungen im Ort einschließlich der Reaktivierung des Dorfladens, die Weiterentwicklung des Naturschutzes, die Anstalt Öffentlichen Rechts, Energieprojekte und die Jugendarbeit. Besonders, so betonte Dorweiler, liege ihm auch die „Vorbereitung einer ordentlichen und vertrauensvollen Amtsübergabe“ am Herzen.

Es folgte die geheime Wahl des Ersten und eines weiteren Beigeordneten. Die elf anwesenden Ratsmitglieder votierten einstimmig für Othmar Schneider und Jerome Neckenich, die beiden keinen Gegenkandidaten hatten. Und das war noch immer nicht alles, was bei der konstituierenden Sitzung  auf der Tagesordnung stand: Der Ortsgemeinderat beschloss auch eine neue Hauptsatzung. Bei seinem nächsten Treffen wird er die weiteren Beigeordneten wählen und die Ausschüsse besetzen.