19.04.17 Filsener Kirschenpfad

 

Im Rahmen eines laufenden vereinfachten Flurbereinigungsverfahrens entsteht derzeit in Filsen unter Leitung des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum der Filsener Kirschenpfad.

Die Kirschen haben hier in Filsen eine lange Tradition. Wir können davon ausgehen, dass bereits in den zurückliegenden Jahrhunderten in unserer Gemarkung Kirschen angebaut wurden; damals sicherlich aber nur zur Eigenversorgung.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts geriet auch der unsere Gemeinde prägende Weinbau durch eingeschleppte Rebschädlinge, die stärker werdende Konkurrenz des Bieres und ausländischer Billigweine zunehmend unter Druck.
Nach einer Reihe klimatisch bedingter ertragsschwacher Ernten in den 1890er Jahren suchten die Menschen hier schließlich nach einer Nachfolgekultur als Erwerbsalternative. Dieses Bemühen führte dazu, dass nach nur zwei Jahrzehnten bereits blühende Kirschbäume das Bild der größten Rheinschleife prägten.
Seit Mitte der 60er Jahre geht auch hier in Filsen der Kirschenanbau stark zurück und damit verschwinden mehr und mehr die regionaltypischen Sorten, welche im Verlaufe der zurückliegenden Jahrzehnte von den einheimischen Obstzüchtern entwickelt und herangezogen wurden. Manche Sorte ist dabei wohl auch per Zufall entstanden.

Die Ortsgemeinde Filsen unterstützt die Bemühungen des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal, den Kirschenanbau, seine Bedeutung für das Mittelrheintal und die Möglichkeiten, die sich daraus auch heute noch ergeben, ins Bewusstsein der Bevölkerung und aller Verantwortlichen zurück zu bringen.
In den zurückliegenden beiden Jahren sind entlang eines Rundweges in der Filsener Gemarkung oberhalb des Dorfes eine Vielzahl der bereits zur Bundesgartenschau 2011 erhobenen und wieder aufgezogenen alten Kirschsorten angepflanzt worden.

Auf einem Rundkurs von 2 Kilometern Länge, der schöner nicht hätte ausgewählt werden können, hat der Wanderer und Spaziergänger bei herrlichen Aussichten auf die vor ihm liegende Rheinschleife mit dem Bopparder Hamm und dem Jakobsberg, das mittelalterliche Boppard, das rheinaufwärts gelegene Kamp-Bornhofen sowie auch die das Dorf überragende Filsener Waldkapelle, die Möglichkeit, alte Kirschenlandschaften zu erleben.

. . . besuchen Sie uns und erleben und genießen Sie
      diese wunderschönen Eindrücke!

. . . mehr an Informationen erfahren Sie unter